• English

Schneeketten für das Wohnmobil – wann sind Schneeketten Pflicht?

Foto: Fernando Schmidt
Beitrag teilen

Für Wohnmobile kann wie bei Autos das Aufziehen von Schneeketten sinnvoll sein, wenn die Straßenverhältnisse durch Schnee und Eis besonders schlecht sind. Durch das deutlich höhere Gewicht als bei einem Pkw können die Schneeketten sehr wichtig werden, wenn du bei Minustemperaturen unterwegs bist. Wir stellen dir vor, wie du die passenden Schneeketten für dein Wohnmobil findest und wann das Aufziehen von Schneeketten auf der Straße Pflicht ist.

Welche Arten von Schneeketten werden für Wohnmobile angeboten?

Seilketten

Seilketten gehören zu den einfachsten und günstigsten Arten von Schneeketten. Der große Vorteil einer Seilkette ist die Montage beim Wohnmobil im Stand. So können die Schneeketten auch angebracht werden, wenn das Fahrzeug bereits im Schnee feststeckt. Der Camper muss nicht bewegt werden und die Schneekette kann im Stand aufgezogen werden. Der Begriff Seilkette entsteht dadurch, dass die Schneekette wie ein Seil um das Rad geführt wird. Zu beachten ist allerdings, dass du beim Aufziehen von Seilketten hinter das Rad greifen musst, sodass dort ausreichend Platz vorhanden sein muss.

Ringketten

Bei Ringketten wird die Schneekette wie ein Ring um das Rad gelegt, wodurch du nicht selbst hinter das Rad greifen musst. Die eigentliche Montage ist einfacher als bei Seilketten, allerdings muss das Wohnmobil bewegt werden, um die Schneeketten anzubringen. Hier musst du das jeweilige Rad um ca. ein Viertel bewegen, damit die Ringkette sicher aufgezogen werden kann. Preislich sind Ringketten häufig etwas teurer als Seilketten.

Schnellmontageketten

Ein besonders einfaches Aufziehen von Schneeketten ermöglichen sogenannte Schnellmontageketten. Wie der Name bereits verdeutlicht, soll das Anbringen der Schneeketten für den Fahrzeugführer möglichst einfach gemacht werden. In vielen Fällen ist bei Schnellmontageketten ein Aufziehen im Stand ohne Rangieren möglich und auch auf ein Nachspannen kannst du verzichten. Bei wenig Erfahrung mit Schneeketten sind die Schnellmontageketten die beste Lösung, um bei Schnee und Eis weiterhin mobil zu bleiben.

Welche Vorteile bietet das Aufziehen von Schneeketten beim Wohnmobil?

Besserer Grip auf Schnee und Eis

Der große Vorteil von Schneeketten ist der größere Grip bei schlechten Straßenbedingungen im Winter. Selbst hervorragende Winterreifen für den Camper müssen bei festgefahrenem oder matschigem Schnee passen. Montierte Schneeketten verhindern hingegen, dass die Reifen durchdrehen und sorgen dafür, dass dein Wohnmobil vorankommt. Schneeketten sind besonders bei Steigungen unverzichtbar, wenn eisige Straßen vorliegen.

Mobil bleiben bei schlechten Straßenverhältnissen

Das Aufziehen von Schneeketten ist selten dazu gedacht, um bei schlechten Straßenverhältnissen dennoch längere Fahrten zu beginnen. Stattdessen sind die Schneeketten ein wichtiger Helfer, wenn du bereits unterwegs bist und mit bloßen Winterreifen bei den aktuellen Straßenverhältnissen nicht mehr einen sicheren Standort erreichen kannst. Mit aufgezogenen Winterreifen kannst du noch zum nächsten Campingplatz oder einem sicheren Abstellort weg von der Straße fahren.

Welche Nachteile ergeben sich für Camper durch Schneeketten?

Montage unterwegs nötig

Ein Nachteil von Schneeketten ist das nötige Aufziehen vor Ort, sodass die Schneeketten nicht präventiv genutzt werden können. Auf Straßen ohne Eis und Schnee solltest du nie Schneeketten auf den Reifen aufziehen. Deshalb musst du unterwegs selbst erkennen, wann die Montage der Schneeketten nötig ist und dies an deinem Wohnmobil umsetzen. Die Montage muss womöglich bei heftigem Schneefall durchgeführt werden, was gerade für Einsteiger schwierig sein kann.

Verändertes Fahrverhalten durch Schneeketten

Ein selten bedachter Nachteil von Schneeketten ist das veränderte Fahrverhalten, an das du dich zuerst gewöhnen musst. Mit montierten Schneeketten verlängert sich der Bremsweg und das Lenkverhalten verschlechtert sich. In Verbindung mit Schnee und Eis gilt deshalb besondere Vorsicht, wenn du in einem Wohnmobil mit Schneeketten unterwegs bist. Selbst die maximale Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h ist bei manchen Kurven zu schnell.

Wann sind Schneeketten auf dem Wohnmobil in Deutschland Pflicht?

In Deutschland gibt es keine allgemeine Schneekettenpflicht, egal mit welchem Fahrzeug du unterwegs bist. Allerdings gibt es das Verkehrszeichen 268, das Schneeketten vorschreibt. Siehst du dieses Schild, darfst du nur weiterfahren, wenn auf deinem Wohnmobil Winterreifen und Schneeketten montiert sind. Ein Allradantrieb gilt nicht als Ersatz für die Schneeketten. Für das Fahren ohne Schneeketten wird ein Bußgeld von 20 Euro verhängt, während für eine falsche Montage 10 Euro Strafe fällig sind.

Müssen im Ausland Schneeketten auf dem Wohnmobil aufgezogen werden?

Im Ausland gibt es unterschiedliche Vorschriften im Hinblick auf Schneeketten, sodass eine Mitführpflicht in manchen Ländern für einen bestimmten Zeitraum oder je nach Straßenverhältnissen besteht. In Bulgarien gibt es zum Beispiel eine Pflicht zum Mitführen von Schneeketten vom 1. November bis zum 31. März. In Frankreich sind Schneeketten hingegen je nach Situation vorgeschrieben. Eine ausführliche Übersicht zur Schneekettenpflicht findet du bei GelbeSeiten.de, um mehr Informationen über dein nächstes Urlaubsziel zu erhalten. Wenn du dir unsicher bist oder widersprüchliche Informationen findest, kann dir womöglich die Deutsche Botschaft im geplanten Urlaubsland weiterhelfen. Generell empfehlen wir jedoch, dass du bei einem Urlaub im Winter oder bei voraussichtlichen Minustemperaturen Schneeketten im Fahrzeug mitführst und auf deiner Packliste nicht vergisst.

blank
Im Ausland, wie hier in Schweden, gelten unterschiedliche Vorgaben für Schneeketten als in Deutschland. (Foto: Fernando Schmidt)

Wie schnell darf man mit Schneeketten beim Wohnmobil fahren?

Maximal 50 km/h in Deutschland mit Schneeketten

In Deutschland ist die Höchstgeschwindigkeit beim Einsatz von Schneeketten 50 Kilometer pro Stunde. Für die Maximalgeschwindigkeit spielt es keine Rolle, ob du im Ort oder auf der Autobahn fährst. Maximal 50 km/h gelten außerdem für alle Wohnmobilmodelle, unabhängig vom Gewicht.

Unterschiedliche Geschwindigkeitsvorschriften mit Schneeketten im Ausland

In Österreich, in der Schweiz, in Frankreich und in Norwegen ist die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit aufgezogenen Schneeketten gegenüber Deutschland gleich. Bei anderen Ländern fiel es uns schwerer, herauszufinden, wie schnell du mit montierten Schneeketten am Wohnmobil fahren darfst. Eine hilfreiche Übersicht hat der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) zusammengestellt. Laut den Angaben des ÖAMTC ist die Höchstgeschwindigkeit in Ungarn, Slowenien und Italien ebenfalls 50 Kilometer pro Stunde. Keine zuverlässigen Angaben zur Höchstgeschwindigkeit mit Schneeketten konnten wir unter anderem für Schweden oder Großbritannien entdecken.

Wenn dir die Höchstgeschwindigkeit mit Schneeketten in einem Land nicht bekannt ist, kannst du dich vor der Abreise zum Beispiel an die Deutsche Botschaft deines Urlaubsziels wenden und dort Informationen einholen. Alternativ solltest du dich an eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h halten, die in den meisten Ländern gilt.

Was ist besser – Schneeketten oder Allrad?

Bei schlechten Straßenbedingungen und glatten Fahrbahnen sind Schneeketten für das Wohnmobil die deutlich bessere Wahl. Ein Allradantrieb ist vor allem für die Fahrt bergauf hilfreich und kann sich gegenüber einem anderen Antrieb klar durchsetzen, ist jedoch gegenüber Schneeketten unterlegen. Keinen echten Vorteil bringt der Allradantrieb hingegen bei der Abfahrt, weshalb man vorsichtig sein sollte, zu steile Berge mit dem Wohnmobil zu befahren. Auch Deutschland erkennt einen Unterschied zwischen Allrad und Schneeketten, sodass bei Verkehrsschild 268 für die Schneekettenpflicht ein Allradantrieb allein nicht ausreichend ist. Deshalb ist unsere Empfehlung auch bei Campern mit Allradantrieb zumindest Schneeketten mitzuführen, wenn du schlechte Straßenbedingungen und glatte Fahrbahnen an deinem Urlaubsziel erwartest.

Wie findet man die passenden Schneeketten für das jeweilige Wohnmobilmodell?

Mehrere Faktoren für passende Schneeketten wichtig

Wenn du im Internet nach passenden Schneeketten für dein Wohnmobil suchst, wirst du nur mit einer Angabe deines Camper-Modells selten fündig. Lediglich bei beliebten Fahrzeugtypen lassen sich nur mit der Modellangabe die passenden Schneeketten finden. In vielen Fällen musst du deshalb anhand deiner Fahrzeugangaben selbst nach den Schneeketten suchen.

Dafür musst du zuerst die Reifenangabe mit Breite, Höhe, Bauart und Felgendurchmesser kennen (zum Beispiel 225/75 R 16). Anhand der Reifen lassen sich die kompatiblen Schneeketten für deinen Camper eingrenzen. Weiterhin wichtig ist das Fahrzeuggewicht, das die Wahl der passenden Kettenstärke beeinflusst. Für das Wohnmobil sind Gliedstärken von 12 bis 16 Millimeter meistens die beste Wahl. Ab 3,5 Tonnen empfehlen wir Schneeketten mit einer Gliedstärke von 16 Millimetern, damit das höhere Gewicht nicht zum Problem werden kann.

Schneeketten beim Fachmann deiner Wahl bestellen

Kennst du dich mit deinem Fahrzeug weniger aus oder möchtest die Hilfe eines Experten erfragen, bieten sich sowohl Fachwerkstätten als auch Wohnmobilhändler an. Wenn du dort dein Wohnmobilmodell nennst, können dir die Mitarbeiter häufig die passenden Schneeketten aussuchen. Bei jeder Werkstatt bzw. jedem Händler ist das aber nicht unbedingt der Fall. Größere Unternehmen sind deshalb oft die bessere Wahl, um mehr Informationen zu passenden Schneeketten für deinen Camper zu erhalten.

Wie lassen sich die Schneeketten montieren?

Schneeketten selber aufziehen

Die Montage der Schneeketten erfolgt in der Regel bei einem geparkten Wohnmobil mit ausgestelltem Motor und angezogener Handbremse. Seilketten führst du um das Rad herum und greifst hinter das Rad, um die Schneeketten richtig anzubringen. Ein Rangieren des Campers ist dafür nicht nötig.

Bei Ringketten ziehst du die Schneeketten ebenfalls über dem Rad auf, musst jedoch nicht hinter das Rad greifen, was bei wenig Platz um das Rad vorteilhaft sein kann. Allerdings musst du mit dem Wohnmobil etwa eine Viertel-Radumdrehung fahren, damit die Montage der Ringkette abgeschlossen werden kann.

Eine Schnellmontagekette legst du auf das Rad und es bleibt eine Lücke, die am Ende durch ein Anziehen geschlossen werden kann. Ein Rangieren des Fahrzeugs oder das Greifen hinter das Rad ist nicht nötig. Die Anweisungen können sich je nach Schnellmontageketten unterscheiden, sodass du dir die Bedienungsanleitung genau durchlesen solltest.

Vorsicht: Bei Leichtmetallrädern oder Alufelgen können Schneeketten zu Kratzern führen. Überprüfe vor der Montage, ob Kette und Felge miteinander in Berührung kommen. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du dir die Montage der Schneeketten von einem Fachmann zeigen lassen.

blank
Bei wenig Schnee auf den Straßen sind Schneeketten bei guten Winterreifen nicht nötig. (Foto: Fernando Schmidt)

Unterschiede bei Vorder- und Heckantrieb beachten

Je nachdem, ob bei deinem Fahrzeug ein Vorder- oder Heckantrieb zum Einsatz kommt, sind bei der Montage Unterschiede zu beachten. Bei einem Wohnmobil mit Vorderantrieb genügt das Aufziehen von zwei Antriebsketten auf der Antriebsachse. Besitzt du einen Camper mit Heckantrieb, sollten zusätzlich zwei Spurketten auf der Lenkachse montiert werden. Bei einem Vorderantrieb genügen also zwei Antriebsketten, während bei Heckantrieb zwei Antriebsketten und zwei Spurketten aufgezogen werden sollten.

Kann man Schneeketten von einer Werkstatt montieren lassen?

Da Schneeketten nur bei starkem Schnee und Eis aufgezogen werden sollten, ist es kaum möglich, Schneeketten beim Wohnmobil von einer Werkstatt montieren zu lassen. Das ist ein Grund für die Beliebtheit von Schnellmontageketten, die sich leicht unterwegs aufziehen lassen. Auf Wunsch kannst du dir allerdings von einem Fachmann vor der Fahrt in den Urlaub zeigen lassen, wie die Schneeketten am besten auf den Reifen des Campers montiert werden sollten.

Sind Schneeketten bei jedem gemieteten Wohnmobil dabei?

Nein, Schneeketten sind nicht bei jedem gemieteten Wohnmobil inklusive. Bei Reisen im Sommer werden die Schneeketten selbst in Skandinavien selten benötigt und im Winter sind bei den meisten Reisezielen in Süd- oder Mitteleuropa Schneeketten ebenfalls nicht notwendig. Wenn du eine Reise planst, bei der du am Urlaubsort Schnee und Eis erwartest, solltest du dies vor der Abholung des Mietfahrzeugs mit der Wohnmobilvermietung besprechen. In vielen Fällen kannst du gegen einen Aufpreis passende Schneeketten für den Camper erhalten. Bei Fuchs und Hase bieten wir Schneeketten als Zusatzoption für gemietete Wohnmobile auf Anfrage an, da die Schneekettengröße auf die Radgröße abgestimmt sein muss. Wir geben dir auf Wunsch auch eine Einführung, wie du die Schneeketten korrekt an den Rädern des Fahrzeugs aufziehst.

Schneeketten bieten große Vorteile bei Schnee und Eis

Während Schneeketten in Deutschland und anderen Ländern selbst bei Minustemperaturen selten notwendig sind, bieten Schneeketten bei extremem Schnee und Eis im Vergleich zu bloßen Winterreifen große Vorteile. Auch wenn eine Pflicht zum Aufziehen von Schneeketten nur in wenigen Fällen besteht, empfehlen wir dir, passende Schneeketten im Winter oder bei Reisen nach Skandinavien mitzuführen. Empfehlenswert sind vor allem Schnellmontageketten, die sich besonders einfach und schnell unterwegs auf den Reifen aufziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Unsere Fahrzeuge

✓ 4 Sitze ✓ 2+2 Schlafplätze ✓ Manuelle Schaltung ✓ Fahrradträger (3 Fach) ✓ Küchenausstattung ✓ Campingausstattung ✓ VAN OFFICE ✓ Alle Kilometer frei ✓ 11kg Gas  inkl.
✓ 5 Sitze ✓ 6 Schlafplätze ✓ 3 Betten ✓ Manuelle Schaltung ✓ Fahrradträger (4 Fach) ✓ Küchenausstattung ✓ Campingausstattung ✓ VAN OFFICE (autark + WiFi) ✓ Alle Kilometer frei ✓ Riesige Heckgarage ✓ 11kg Gas inkl.
✓ 4 Sitze ✓ 4 Schlafplätze ✓ Zusammenfügbare Einzelbetten ✓ Hubbett ✓ Manuelle Schaltung

JETZT CAMPER MIETEN

UNSER VAN OFFICE KONZEPT

Noch nie war Arbeiten von unterwegs so leicht und bequem. Fuchs und Hase macht es möglich, dass du überall, egal wo, flexibel deinem Job nachgehen kannst. Denn alle Wohnmobile sind mit einer Internetflatrate in Deutschland und Europa* ausgestattet, die schnelles und einwandfreies Internet verspricht. So entsteht eine vollkommen neue und freie Alternative zum Home Office. Du entscheidest ganz alleine, wo du arbeiten möchtest. So viel Freiheit und Lebensqualität findest du nirgendwo anders. Erfahre mehr!
BLACK FRIDAY & Cyber monday 
bei FUCHS und Hase!

Zum Black Friday und Cyber Monday geben wir dir satte 20% Rabatt.

Außerdem erlassen wir dir komplett die Reinigungspauschale. Buche bis zum 27.11.2023 einen Camper und profitiere mit folgendem Code:

BLACKFRIDAY2023
Newsletter abonnieren und Rabattcode erhalten!

Trage dich in unseren Newsletter ein und erhalte einen 50,-€ Rabattcode für deine nächste Buchung!

Unser VAN OFFICE Konzept

Gerade in der heutigen Zeit wird das Arbeiten von unterwegs immer interessanter und bedeutsamer. Die Arbeitgeber denken um und bieten den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten und Flexibilität, ihre Arbeit ortsunabhängig auszuüben. Mit der vorhandenen Technologie ist es bestens umsetzbar. Diese neue Home Office Philosophie kannst du jetzt zu deinem Vorteil nutzen, wenn du mit unseren Wohnmobilen auf Reisen gehst. Denn Fuchs und Hase geht noch einen Schritt weiter. Aus dem Home Office wird ein Free Office, so dass du, egal wo du dich gerade befindest, deinen Job machen kannst. Du brauchst keinen festen Arbeitsplatz mehr und kannst dich komplett frei bewegen. Am besten nimmst du deine Arbeitskollegen direkt mit und ihr genießt gemeinsam diese neu gewonnene Freiheit.

 

Verschaffe dir jetzt mit unserem VAN OFFICE Konzept ein absolut neues Gefühl von Lebensqualität. Du entscheidest. Dir steht mit uns nichts mehr im Weg, um die heutzutage so wichtige Work Life Balance ins Gleichgewicht zu bringen. Genieße die vollkommene Freiheit und erkunde die schönsten Plätze Deutschlands und Umgebung. Denke nicht mehr darüber nach, ob noch genügend Urlaubstage übrig sind oder die Kollegen evtl. schon freie Tage angemeldet haben. Nimm deine Arbeit einfach überall mit hin.

 

 

Fuchs und Hase stattet dafür alle Wohnmobile mit mobilen Routern aus, die bis zu 300mb Downloadgeschwindigkeit erreichen. Die 5 in 1 Antenne sorgt für besten Empfang. So hast du überall von unterwegs Zugriff auf Internet, Telefon und GPS. Mit dem MagentaMobil XL Paket von Telekom/D1 ist bestes Netz mit LTE Max garantiert. Das unbegrenzte Highspeed-Datenvolumen deutschlandweit und EU-Roaming inkl. der Schweiz* verleihen dir ein entspanntes Arbeitsgefühl, egal wo du dich gerade befindest. Ein 220V Wechselrichter, Solarzellen und eine doppelte Aufbaubatterie sorgen zusätzlich für mehr Strom und längere autarke Standzeit. Die Highlights von allem sind die Reichweite des Routers und das verstärkende Signal durch die Dachantenne, die es dir erlauben, den Laptop einfach mit nach draußen zu nehmen und die wunderbare Natur zu genießen. Vielleicht ist ja sogar ein See in der Nähe, der dich während einer kleinen Arbeitspause zum Baden einlädt.

Mit unserem VAN OFFICE Konzept sind keine Grenzen mehr gesetzt. 

 

  • *Deutschlandweit unbegrenztes Highspeed Datenvolumen.
  • *EU-Roaming inkl. CH & UK bis zu 41GB/Monat.
  • *StreamOn Gaming 
    EU weit mobil Spielen , ohne an das Datenvolumen zu Denken.
  • *Stream On Music & Video
    EU Weit Musik und Videos streamen, ohne an das Datenvolumen zu denken.
  • *Stream On Social&Chat
    EU Weit mobil chatten, liken, und teilen ohne an das Datenvolumen zu denken.