Wohnmobil-Dinner – Abwechslung im Camper trotz Corona Lockdown

Die gesetzlichen Regelungen während der Corona-Pandemie, die bereits seit mehr als 15 Monaten weltweit wütet, haben Urlaubsmöglichkeiten mit dem Wohnmobil für lange Zeit eingeschränkt. So wurde ein Beherbergungsverbot in Berlin erlassen und auch in vielen anderen Bundesländern durften Hotels keine Gäste unterbringen. Dasselbe galt für Camping- oder Stellplätze von Wohnmobilen, die in vielen Bundesländer inzwischen aber wieder geöffnet sind. Immer erlaubt waren allerdings Lieferdienste und Speisen „to go“, die von Restaurants angeboten werden. Daraus hat sich das Wohnmobil-Dinner entwickelt, bei dem das Essen direkt zu dir im Camper gebracht wird. Worum es sich bei diesen Gerichten handelt und welche gesetzlichen Bestimmungen beachtet werden müssen, wollen wir dir im Folgenden näher vorstellen.

Was ist das Wohnmobil-Dinner?

Der Trend zum Wohnmobil-Dinner begann vor allem zum Zeitpunkt des „Lockdown Light“ im November 2020 bzw. im echten zweiten Lockdown seit dem 13. Dezember 2020 und hat sich seitdem als bekannter Begriff etabliert. Denn aufgrund dieser Beschlüsse musste die Gastronomie geschlossen bleiben und suchte deshalb nach anderen Möglichkeiten, Umsätze zu generieren. Da die Lieferung und Abholung von Speisen in Restaurants weiterhin möglich ist, kamen Gaststätten auf die Idee, dies mit Camping-Flair zu verbinden. So können Gäste einfach mit dem Reisemobil oder Wohnwagen vorfahren und anschließend das Essen im Camper einnehmen. Für echtes Caravaning ist das Dinner zwar kein Ersatz, doch für Wohnmobil-Freunde ist es durchaus eine Abwechslung vom Alltag des Corona-Lockdowns.

Obwohl der Begriff „Dinner“ eigentlich Abendessen bedeutet, bist du für das Womo-Dinner nicht unbedingt auf die letzte Mahlzeit des Tages beschränkt, sondern auch Mittagessen oder sogar Frühstück wird dir im Reisemobil angeboten. Gerade am Wochenende kannst du das Essen im Camper mit einem kleineren Ausflug verbinden und hältst dich immer an die Corona-Vorschriften. Somit bringt das Dinner zumindest ein Stück Normalität zurück und ermöglicht etwas Abwechslung im Alltag.

Köstlicher Salat welcher auf einem Wohnmobil Tisch steht und aus dem von einer weiblichen Hand gerade eine Gabel voll Salat auf einen Teller mit Serano Schinken gehoben wird.

Welche Vorteile hat das Essen im Camper?

  • Endlich mal raus aus der eigenen Wohnung
    Für Menschen, die auf dem Land wohnen, war es auch während des Lockdowns möglich, in der Natur spazieren zu gehen oder die nähere Umgebung zu erkunden. Andere Spaziergänger trifft man dabei selten und kann ansonsten genug Abstand halten. In der Stadt ist das nicht so einfach, sodass manche Camping-Freunde bereits seit Beginn der Corona-Pandemie kaum aus der eigenen Wohnung herausgekommen sind. Zwar bietet das Wohnmobildinner nur eine kleine Abwechslung und ersetzt selbstverständlich keinen Caravaning-Urlaub, aber es ist doch mal etwas anderes.
  • Neue Gerichte ausprobieren
    Selbst Hobbyköche, die Spaß an der Zubereitung der eigenen Speisen finden, haben irgendwann die Nase vom Kochen voll. Sei es, weil man sich nicht jeden Tag so viel Arbeit machen oder nicht immer dieselben Gerichte essen möchte. Inzwischen finden sich zahlreiche Restaurants, die das Dinner im Wohnmobil anbieten, sodass du aus verschiedenen Küchen wählen kannst. Zum Beispiel Thai-Food, italienische Speisen oder deutsche Hausmannskost stehen dir zur Auswahl. So kannst du dir genau das Essen aussuchen, auf das du gerade Hunger hast.
  • Unterstützung der heimischen Gastronomie
    Trotz Corona-Hilfsgeldern und staatlicher Unterstützung hat die Gastronomie in Deutschland mit den Folgen der Pandemie weiter zu stark kämpfen. Gerade kleinere Gaststätten können unmöglich Umsatzausfälle von mehr als einem Jahr mit Rücklagen abfedern, sodass die Gefahr einer Insolvenz droht. Mit dem Womo-Dinner können Gäste ihren Teil zur Unterstützung der heimischen Gastronomie beitragen, damit Hotel oder Restaurant auch nach dem Ende der Pandemie noch geöffnet haben. Im Gegenzug erhältst du ein schmackhaftes Essen, das dir bis an die (Wohnmobil-) Tür geliefert wird.

Was sollten Camping-Freunde für das Wohnmobil-Dinner beachten?

Wichtig ist eine vorherige Anmeldung, die eigentlich bei jedem Restaurant vorausgesetzt wird. Das Essen selbst kann bereits im Voraus oder später in der Gaststätte vor Ort bestellt werden. Auch beim Wohnmobil-Dinner gelten natürlich die normalen Geschäftszeiten der Gastronomie, sodass du nicht rund um die Uhr das Essen im Camper einnehmen kannst. Dabei solltest du nicht nur auf die Öffnungszeiten des Restaurants achten, sondern auch mögliche Ausgangssperren auf Landesebene im Auge behalten, falls die Inzidenzen noch einmal steigen. Der Lieferdienst von Restaurants mag von den Ausgangsbeschränkungen ausgeschlossen sein, doch für dich gilt diese Ausnahme nicht. Achte deshalb darauf, ob aktuell eine Ausgangssperre an deinem Wohnort bzw. dem Sitz des Gastronomiebetriebs in Kraft ist. Plane dabei genügend Zeit ein, damit du in Ruhe dein Wohnmobil-Dinner genießen kannst, ohne dich zu hetzen. Trotz des geringen Risikos beim Wohnmobildinner solltest du außerdem die Suche nach Gastronomen auf die nähere Umgebung beschränken und nicht weite Wege in andere Bundesländer fahren.

Was ist das Besondere am Dinner im Wohnmobil?

Im Vergleich zum Essen „to go“ beim Fast-Food-Anbieter um die Ecke geht es beim Womo-Dinner vor allem um das Gefühl eines edlen Abendessens trotz geschlossener Gastronomiebetriebe. Während die Gerichte zuerst in einer Plastikbox vor den Camper gestellt werden, präsentieren sich Vorspeisen und Hauptgang dort auf hochwertigem Geschirr, was echte Restaurantatmosphäre aufkommen lässt. Auch für den passenden Wein zum Essen liefern die Gastronomen edle Gläser mit, damit du mit deinem Partner anstoßen kannst. Dadurch unterscheidet sich das Wohnmobil-Dinner stark von sonstigen „to go“-Angeboten und möchte eine besondere Restaurantatmosphäre im Camper schaffen. Dieses Alleinstellungsmerkmal scheint auch hervorragend zu funktionieren, wenn man sich die begeisterten Erfahrungsberichte von Gästen bei vielen Womo-Dinnern anhört.

Wie sicher ist das Wohnmobil-Dinner?

Die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen der Gastronomie sind natürlich bei einem Wohnmobil-Dinner ebenfalls einzuhalten. Deshalb müssen Köche bei der Zubereitung die Regelungen zum Umgang mit Lebensmitteln beachten und ein Corona-Schutzkonzept etablieren. Bei der Lieferung des Essens zum Wohnmobil sollten die Mitarbeiter unbedingt eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und das Essen vor der Tür des Campers in einer Box abgestellt werden. Nach Verzehr der Speisen wird die gelieferte Box wieder mit dem leeren Geschirr befüllt und vor das Wohnmobil gestellt. Dadurch besteht kein direkter Kontakt und das Risiko unterscheidet sich nicht von der Abholung bestellten Essens in einem Restaurant. So wird eine mögliche Ansteckungsgefahr von Gästen oder Personal der Gaststätte auf ein Minimum reduziert.

Welche Restaurants oder Hotels bieten ein Wohnmobil-Dinner an?

Um herauszufinden, welche Gastronomiebetriebe ein Wohnmobil-Dinner anbieten, bleiben Reisenden mehrere Möglichkeiten. Zum einen kannst du einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen und auf Wunsch sofort reservieren. Dazu kannst du bei Google auf der Karte nach Restaurants in der Umgebung suchen und diese direkt kontaktieren. Möglicherweise gibst du den Gastronomen gleich eine neue Idee und das Dinner im Reisemobil wird neu bei der Gaststätte implementiert.

Wenn du dich nicht auf den Zufall verlassen möchtest, haben sich bereits Facebook-Gruppen und Websites gebildet, auf denen Informationen zu den Anbietern von Wohnmobil-Dinnern gesammelt werden. So fasst die Gruppe WohnmobilDinner auf Facebook 45.000 Mitglieder und es werden regelmäßige Tipps zum besten Essen im Camper erstellt. Nachschauen kann man außerdem auf der Internetseite womo-explorer.de, deren Kategorie „Wohnmobil-Dinner“ für Deutschland schon mehr als 1.000 Einträge umfasst. Nach Ort filterbar kannst du schnell eine Übersicht von Gastronomen in deiner Nähe bzw. am gewünschten Zielort entdecken.

Darf ich mit dem Wohnmobil nach dem Essen übernachten?

Das Wohnmobil "Rotfuchs" der Camper Vermietung Fuchs und Hase Camper steht auf dem Gutshof vor einer Scheune mit roten Ziegeln und grünen Fensterläden. An der Hauswand sind Pflanzen-ranken zu sehen. Das Wohnmobil ist von innen beleuchtet und strahlt eine gemütliche Atmosphäre beim Wohnmobil Dinner aus.

Falls du die Idee hast, nach einem leckeren Essen den Abend mit einer Flasche Wein zu besiegeln und anschließend im Wohnmobil zu übernachten, ist dies seit Ende Mai auf dem Grundstück von Hotels oder Restaurants in vielen Fällen wieder möglich. Denn touristische Übernachtungen mit dem Wohnmobil sind in den meisten Bundesländern aktuell freigegeben, auch wenn in Berlin die Campingplätze erst am 18. Juni wieder öffnen. Außerdem darfst du zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit im Wohnmobil schlafen, wenn du nicht mehr nach Hause fahren kannst. Manche Gaststätten bieten die Übernachtung auf dem eigenen Grundstück an und servieren dir am Morgen auch noch ein frisches Frühstück. Überprüfe die Corona-Verordnungen deines Bundeslandes zu möglichen Einschränkungen bei touristischen Übernachtungsmöglichkeiten.

Kann ich einen Camper nur für das Wohnmobildinner mieten?

Wer kein eigenes Reisemobil besitzt, kann für das Womo-Dinner auf einen gemieteten Camper zurückgreifen. Bei Fuchs und Hase kannst du unsere Fahrzeuge auch für einen einzelnen Tag buchen und nach dem Essen wieder zurückbringen. Beachten musst du dazu nur unsere Abholzeiten, damit du den Kurztrip richtig planen kannst. Wenn du schnell bist, erhältst du außerdem einen Rabatt auf deine Bestellung und kannst bei einer Buchung von mindestens 3 Tagen im Voraus Geld sparen. Dadurch ist eine günstige Erholung vom Alltag möglich, die etwas Besonderes in Zeiten mit großen Einschränkungen bietet. Mit dem Reisemobil bist du dann nicht allein auf das Essen vor dem Restaurant beschränkt, sondern kannst ebenfalls ein ganzes Wochenende buchen, um die nähere Umgebung erkunden oder die Natur erleben.

Unterschiede bei den Bundesländern beachten

Aufgrund des föderalen Aufbaus der Bundesrepublik haben die einzelnen Bundesländer große Kontrolle über die meisten Kompetenzen. Daher solltest du darauf achten, was die Regeln für ein Wohnmobil-Dinner in deinem Bundesland bzw. dem Reiseort sind. Die Bundes-Notbremse als bundesweite Regel gilt aufgrund von fallenden Inzidenzen in den meisten Bundesländern nicht mehr, aber regionale Restriktionen können weiterhin bestehen.

Wird es nach Corona das Wohnmobil-Dinner weiterhin geben?

Inzwischen gewinnt die Impfkampagne an Geschwindigkeit, sodass ein Ende der Beschränkungen in der Bundesrepublik absehbar ist. Blickt man auf andere Länder wie Israel oder Großbritannien, zeigen die Impfungen große Wirkung und konnten die Virus-Inzidenz in den Ländern deutlich senken. Doch was heißt das für die Zukunft des Wohnmobil-Dinners, wenn Hotels oder Restaurants wieder normal für Gäste zugänglich sind oder zumindest die Außengastronomie geöffnet wird?

Ganz verschwinden wird das Dinner im Reisemobil wohl auch ohne Corona nicht, denn so ergeben sich neue Einnahmemöglichkeiten und mancher Camper möchte sein Essen lieber im Zuhause auf vier Rädern genießen. Zudem lässt sich der Lieferdienst mit Übernachtungen verbinden, wodurch Gäste die Nacht auf dem Grundstück verbringen dürfen. In den meisten Fällen wird es wohl von der Nachfrage abhängen, ob sich das Womo-Dinner dauerhaft etabliert. Sollte der Service weiterhin beliebt sein, werden Gaststätten oder Hotels die Gäste kaum vor den Kopf stoßen wollen. Wenn du kurzfristig mit dem Camper unterwegs bist, wirst du dir deshalb auch in Zukunft das besondere Abendessen direkt im Wohnmobil gönnen und bequemes Speisen mit angenehmer Atmosphäre verbinden können.

Unser VAN OFFICE Konzept

Gerade in der heutigen Zeit wird das Arbeiten von unterwegs immer interessanter und bedeutsamer. Die Arbeitgeber denken um und bieten den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten und Flexibilität, ihre Arbeit ortsunabhängig auszuüben. Mit der vorhandenen Technologie ist es bestens umsetzbar. Diese neue Home Office Philosophie kannst du jetzt zu deinem Vorteil nutzen, wenn du mit unseren Wohnmobilen auf Reisen gehst. Denn Fuchs und Hase geht noch einen Schritt weiter. Aus dem Home Office wird ein Free Office, so dass du, egal wo du dich gerade befindest, deinen Job machen kannst. Du brauchst keinen festen Arbeitsplatz mehr und kannst dich komplett frei bewegen. Am besten nimmst du deine Arbeitskollegen direkt mit und ihr genießt gemeinsam diese neu gewonnene Freiheit.

 

Verschaffe dir jetzt mit unserem VAN OFFICE Konzept ein absolut neues Gefühl von Lebensqualität. Du entscheidest. Dir steht mit uns nichts mehr im Weg, um die heutzutage so wichtige Work Life Balance ins Gleichgewicht zu bringen. Genieße die vollkommene Freiheit und erkunde die schönsten Plätze Deutschlands und Umgebung. Denke nicht mehr darüber nach, ob noch genügend Urlaubstage übrig sind oder die Kollegen evtl. schon freie Tage angemeldet haben. Nimm deine Arbeit einfach überall mit hin.

 

 

Fuchs und Hase stattet dafür alle Wohnmobile mit mobilen Routern aus, die bis zu 300mb Downloadgeschwindigkeit erreichen. Die 5 in 1 Antenne sorgt für besten Empfang. So hast du überall von unterwegs Zugriff auf Internet, Telefon und GPS. Mit dem MagentaMobil XL Paket von Telekom/D1 ist bestes Netz mit LTE Max garantiert. Das unbegrenzte Highspeed-Datenvolumen deutschlandweit und EU-Roaming inkl. der Schweiz* verleihen dir ein entspanntes Arbeitsgefühl, egal wo du dich gerade befindest. Ein 220V Wechselrichter, Solarzellen und eine doppelte Aufbaubatterie sorgen zusätzlich für mehr Strom und längere autarke Standzeit. Die Highlights von allem sind die Reichweite des Routers und das verstärkende Signal durch die Dachantenne, die es dir erlauben, den Laptop einfach mit nach draußen zu nehmen und die wunderbare Natur zu genießen. Vielleicht ist ja sogar ein See in der Nähe, der dich während einer kleinen Arbeitspause zum Baden einlädt.

Mit unserem VAN OFFICE Konzept sind keine Grenzen mehr gesetzt. 

 

  • *Deutschlandweit unbegrenztes Highspeed Datenvolumen.
  • *EU-Roaming inkl. CH & UK bis zu 41GB/Monat.
  • *StreamOn Gaming 
    EU weit mobil Spielen , ohne an das Datenvolumen zu Denken.
  • *Stream On Music & Video
    EU Weit Musik und Videos streamen, ohne an das Datenvolumen zu denken.
  • *Stream On Social&Chat
    EU Weit mobil chatten, liken, und teilen ohne an das Datenvolumen zu denken.