• English

Ein Wohnmobil gebraucht kaufen – welche Tipps lohnen sich?

Foto: Linus Ziegler
Beitrag teilen

Wenn du durch einen Urlaub mit einem Mietfahrzeug Spaß am Camping gefunden hast, denkst du vielleicht darüber nach, dein eigenes Wohnmobil zu kaufen. Immer mehr Menschen entscheiden sich zu Beginn für den Kauf eines gebrauchten Wohnmobils, das gegenüber einem Neufahrzeug deutliche Kosten einspart. Wir werfen einen Blick darauf, welche weiteren Vorteile ein Gebrauchtkauf hat und geben dir Tipps, worauf du für den Erwerb eines gebrauchten Wohnmobils achten solltest.

Die Vorteile eines gebrauchten Wohnmobils

Günstigerer Preis für Gebrauchtfahrzeuge

Der größte Faktor für den Kauf eines gebrauchten Wohnmobils oder Wohnwagens ist der günstigere Preis im Vergleich zu einem Neufahrzeug. Abhängig vom Kilometerstand, Alter und allgemeinen Zustand des Campers musst du im Vergleich zu einem neuen Wohnmobil deutlich weniger Geld bezahlen. Für Neufahrzeuge werden bei vielen Herstellern inzwischen Preise von 60.000 bis 90.000 Euro veranschlagt, die nicht für jeden Camping-Fan bezahlbar sind.

Bei der Gebrauchtwagen-Plattform mobile.de findest du hingegen fast 9.000 Angebote (Stand August 2023) für gebrauchte Wohnmobile mit einem Preis von bis zu 25.000 Euro. Dadurch ist es bei einem kleineren Budget deutlich einfacher, ein günstiges Gebrauchtfahrzeug als einen neuen Camper zu kaufen. Schnäppchen kann man vor allem mit etwas Geduld machen, aber auch wenn du einige Reparaturen selbst durchführen kannst, ist ein gebrauchtes Wohnmobil eine sehr gute Alternative, die deinen Geldbeutel schont.

Tipp: Die besten Preise für gebrauchte Wohnmobile findest du im Herbst oder Winter, nachdem die Camping-Hauptsaison zu Ende ist.

Lange Lieferzeiten für Neufahrzeuge umgehen

Ein vor allem in den letzten Jahren spürbarer Vorteil ist der Verzicht auf lange Lieferzeiten bei einem Gebrauchtkauf. Bei neuen Wohnmobilen musst du, ähnlich wie bei Autos, mit einer längeren Lieferdauer rechnen, besonders wenn du spezielle Wünsche an deinen Camper hast. Bei einem gebrauchten Fahrzeug kannst du das Wohnmobil hingegen noch am selben Tag mitnehmen, wenn du dich mit dem Verkäufer einig wirst. Wirkliche Eile besteht bei Wohnmobilen zwar selten, aber wenn du im Frühling aufgrund eines Defekts bei einem alten Camper plötzlich ein neues Fahrzeug brauchst, können lange Lieferzeiten den kompletten Sommerurlaub zunichte machen.

Größere Auswahl bei gebrauchten Wohnmobilen

Ein weiterer Vorteil, wenn du ein gebrauchtes Wohnmobil kaufst, ist die größere Auswahl an Modellen. Bei neuen Campern bist du auf aktuelle Modelle beschränkt und kannst nur auf eine begrenzte Anzahl von Herstellern zurückgreifen. Bei gebrauchten Fahrzeugen findest du hingegen sowohl fast neue Fahrzeuge mit wenigen Kilometern als auch Oldies, die schon lange Strecken hinter sich haben. Die neuen Modelle auf dem Gebrauchtmarkt stammen vor allem von Wohnmobilvermietungen. Auch Fuchs und Hase verkauft frühere Mietfahrzeuge als Gebrauchtcamper, um neue Modelle in die Flotte aufzunehmen.

Durch die größere Auswahl hast du bei dem Gebrauchtkauf eines Wohnmobils mehr Möglichkeiten, das perfekte Fahrzeug für dich zu finden. Privat oder von Händlern findest du deutschlandweit eine Vielzahl von Angeboten und wirst bestimmt auch in der Nähe deines Wohnorts fündig, sodass keine langen Fahrtzeiten nötig sind.

Nachteile eines gebrauchten Wohnmobils

Höheres Risiko von Reparaturen bei älteren Modellen

Ein Risiko bei Gebrauchtfahrzeugen sind mögliche Reparaturen, die in naher Zukunft anfallen. Bei neuen Wohnmobilen sind Reparaturen in den ersten Jahren praktisch nie nötig oder werden durch die Garantie des Herstellers abgedeckt. Entscheidest du dich hingegen für einen 10-jährigen Camper, musst du mögliche Ausgaben für Wartung oder Reparaturen einkalkulieren. Kaufst du ein gebrauchtes Wohnmobil, das nur wenige Jahre alt ist, gibt es hingegen nur ein geringes Risiko für teure Reparaturen.

Ersatzteile können schwer beschaffbar sein

Schwer beschaffbare Ersatzteile sind ebenfalls ein Nachteil, der vor allem ältere Modelle betrifft. Bei Oldtimern und lange genutzten Wohnmobilen kann die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig sein. Bestimmte Modelle werden vom Hersteller oft nur für eine bestimmte Zeit unterstützt. Sind die Ersatzteile doch beschaffbar, musst du womöglich mit hohen Kosten rechnen. Am besten informierst du dich bereits vor dem Kauf, welche Ersatzteile für das entsprechende Modell noch angeboten werden.

Privatkauf kann Garantie und Gewährleistung ausschließen

Wenn du ein gebrauchtes Wohnmobil von einer Privatperson kaufst, kannst du dich nicht auf eine Garantie verlassen. Diese müsste schriftlich festgehalten werden und kommt bei einem Privatkauf praktisch nie vor. Weiterhin können private Verkäufer ebenfalls die Gewährleistung oder Sachmängelhaftung durch einen Passus im Kaufvertrag ausschließen. Dies bedeutet, dass bei einem Kauf von Privat keine Ansprüche auf Schadensersatz oder eine Rückabwicklung bestehen, selbst wenn der Motor zwei Stunden nach der Abwicklung des Geschäfts defekt ist.

Achtung: Der Ausschluss der Sachmängelhaftung ist unwirksam, wenn vom Verkäufer bekannte Mängel am Wohnmobil verschwiegen werden.

Unsere Tipps für den Kauf eines gebrauchten Campers

Ergebnisse von Hauptuntersuchung und Gasprüfung erfragen

Für eine Expertenaussage über den Zustand des gebrauchten Wohnmobils solltest du den Verkäufer nach den Ergebnissen der letzten Hauptuntersuchung und Gasprüfung fragen. Gib dich nicht mit mündlichen Aussagen zufrieden, sondern lies dir selbst die Ergebnisse von Hauptuntersuchung und Gasprüfung durch. Dadurch findest du schnell heraus, ob bei den letzten Inspektionen größere Probleme am Camper festgestellt wurden.

Äußeres des Wohnmobils inspizieren

Bei Interesse an einem gebrauchten Wohnmobil kannst du über das Äußere bereits viel über den allgemeinen Zustand des Fahrzeugs herausfinden. Von sichtbaren Schäden an der Karosserie zu Nachbesserungen am Dach oder Rost am Fahrzeugboden solltest du den Camper genau unter die Lupe nehmen. Wirf außerdem einen Blick auf Motor, Batterie, Licht, Bremsen und Reifen, um dir ein vollständiges Bild vom gebrauchten Wohnmobil zu machen. Wir empfehlen ebenfalls die Überprüfung der Dichtungen an Fenster und Türen, um sicherzustellen, dass diese weiterhin intakt sind.

Den Innenraum des Campers überprüfen

Auch den Innenraum des Wohnmobils solltest du vor der Entscheidung für einen Kauf unter die Lupe nehmen. Hier sind vor allem die Systeme für Elektro, Heizung, Gas und Wasser wichtig. Kommt es bei diesen Anlagen zu Problemen, kann das zu teuren Folgekosten führen. Schau dir außerdem die Möbel an, ob zum Beispiel Spuren von Feuchtigkeit zu sehen sind. Auch ein schlechter Geruch kann auf mögliche Probleme mit Wasserschäden hindeuten.

Wie du das Wohnmobil am einfachsten auf Mängel prüfen kannst

Probefahrt durchführen

Wenn du den Kauf eines Fahrzeugs im fünfstelligen Bereich planst, solltest du auf jeden Fall vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags eine Probefahrt mit dem Wohnmobil vereinbaren. Dort kannst du dich sowohl vom Fahrkomfort des Campers überzeugen als auch mögliche Probleme erkennen. Im Idealfall sollte die Probefahrt mindestens 30 Minuten dauern und nicht nur in der Stadt bzw. innerorts stattfinden. Ob dies möglich ist, musst du mit dem jeweiligen Verkäufer besprechen. Wird dir jedoch eine Probefahrt komplett verweigert, raten wir dir vom Kauf ab.

Bekannte mit Fachwissen mitnehmen

Ähnlich wie bei gebrauchten Autos kannst du bei wenig Erfahrung mit Wohnmobilen bzw. dem Erkennen von Problemen bei Campern einen Bekannten mit Fachwissen zur Besichtigung oder Probefahrt mitbringen. Dieser kann mögliche Probleme erkennen und eine bessere Einschätzung zu einem realistischen Kaufpreis beitragen. Allerdings gibt es nicht in jedem Bekanntenkreis jemanden, der sich mit Wohnmobilen auskennt, sodass diese Option vom individuellen Fall abhängt.

Überprüfung durch unabhängige Werkstatt oder Experten

Kennst du niemanden, der Erfahrung mit Wohnmobilen hat und möchtest vor dem Kauf sicher sein, kannst du das Fahrzeug ebenfalls von vielen Werkstätten durchchecken lassen. Dazu machst du einen Termin aus, um den Camper auf mögliche Probleme mit Reifen, Motor und Co. zu überprüfen. Dazu benötigst du die Erlaubnis des Verkäufers und musst praktisch immer die Kosten für die Inspektion durch die Werkstatt selbst übernehmen. Allerdings sind die Kosten ab knapp 200 € sehr gering im Vergleich zum Kaufpreis von vielen Wohnmobilen, weshalb sich die Investition in eine unabhängige Prüfung lohnt. Für einen entsprechenden Camper-Check für gebrauchte Wohnmobile bietet zum Beispiel der ADAC ab 269 € an. Aber auch bei DEKRA oder bei GTÜ kannst du die entsprechenden Gutachten nachfragen.

Welche Verkäufer gibt es für gebrauchte Fahrzeuge?

Gebrauchtes Wohnmobil privat kaufen

Der Kauf von gebrauchten Wohnmobilen findet häufig von Privatpersonen statt. Grund für den Verkauf kann der Umstieg auf ein neueres Modell oder die Aufgabe von Camper-Reisen Probleme sein. Aber auch die Vermeidung einer hohen Ballonrate zum Schluss der Finanzierung kann zum Verkauf eines Fahrzeugs führen. Aufgrund der hohen Kosten für ein Wohnmobil möchte sich kaum jemand zwei Fahrzeuge leisten, sodass für eine Neuanschaffung ein Verkauf des alten Fahrzeugs nötig ist. Entsprechende Angebote für den Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen kannst du im Bekanntenkreis erfahren, bei Kleinanzeigen nachlesen oder im Internet auf Plattformen wie mobile.de recherchieren.

Erwerb bei einem gewerblichen Händler

Wenn du auf Sicherheit und Garantien bei dem Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs bedacht bist, gibt es zum Erwerb von einem Händler praktisch keine Alternative. Denn der Kauf von einem Unternehmen beinhaltet für Privatpersonen eine Sachmängelhaftung von 24 Monaten. Bei gebrauchten Wohnmobilen ist im Vertrag allerdings eine Verkürzung auf 12 Monate möglich. Mit der Sachmängelhaftung werden Mängel abgedeckt, die bereits bei der Übergabe vorlagen. Treten innerhalb dieses Zeitraums Probleme mit dem gebrauchten Wohnmobil auf, kannst du bei dem Verkäufer auf Nachbesserung bzw. Reparatur pochen. Bekannte Mängel müssen vom Händler im Vertrag festgehalten werden. Es gilt seit 2022 eine Beweislastumkehr zugunsten des Käufers, sodass der Verkäufer beweisen muss, dass der Mangel nicht bereits zum Kaufzeitpunkt vorhanden war.

Info: Als gewerbliche Verkäufer gelten nicht nur Autohändler, sondern ebenfalls andere Unternehmen, bei denen der Camper gewerblich eingesetzt wurde.

blank
Gebrauchte Camper sind auch bei Wohnmobilvermietungen verfügbar. (Foto: Alina Rudya)

Wo du gebrauchte Wohnmobile finden kannst

Gebrauchtfahrzeug im Internet erwerben

Die größte Auswahl von gebrauchten Wohnmobilen findest du inzwischen im Internet. Zu den größten Plattformen für gebrauchte Camper gehören mobile.de, Ebay.de, autoscout24.de oder caraworld.de. Hier kannst du über Beschreibung und Fotos mehr über die angebotenen Fahrzeuge herausfinden. Bei Fragen sind außerdem Nachrichten direkt an den Verkäufer möglich. Wir wickeln den Verkauf von Fahrzeugen unserer Flotte über Mobile.de ab, um dort möglichst viele Interessenten zu erreichen. Der Kauf der gebrauchten Wohnmobile läuft in der Regel offline ab, sodass du die Chance hast, dir den Camper selbst anzuschauen. Von einem Kauf online ohne Besichtigung des gebrauchten Wohnmobils raten wir auf jeden Fall ab.

Gebrauchte Wohnmobile bei Kleinanzeigen finden

Während der Großteil von gebrauchten Wohnmobilen inzwischen im Internet verkauft wird, werden viele Fahrzeuge immer noch in den Kleinanzeigen in Zeitungen oder Anzeigenblättern ausgeschrieben. Vor allem ältere Verkäufer möchten den Camper eher persönlich verkaufen, anstatt über das Internet mit Interessenten Kontakt aufzunehmen. Daher kann es sich lohnen, wenn du auf der Suche nach einem gebrauchten Wohnmobil die lokalen Zeitungen und Magazine im Auge behältst. Aufgrund der begrenzten Wörterzahl sind in den Print-Anzeigen jedoch meistens nur die wichtigsten Eckdaten wie Modell, Kilometerzahl oder Ausstattung zu finden.

Gebrauchte Fahrzeuge von Wohnmobilvermietungen kaufen

Überrascht sind viele Camper-Interessenten darüber, dass gebrauchte Wohnmobile ebenfalls bei vielen Wohnmobilvermietungen verfügbar sind. Auch bei Fuchs und Hase Camper findest du häufig eine Auswahl von verschiedenen Fahrzeugen, die in der Vergangenheit Teil unserer Flotte waren. Der Austausch der Wohnmobile ist für die Vermietungen vollkommen normal, denn Mieter sollen von neuen Fahrzeugen und der modernen Ausstattung von aktuellen Modellen profitieren. So kommt es nach einer Weile zur Rotation und wir tauschen regelmäßig gebrauchte Camper gegen neue Wohnmobile aus.

Die Gebrauchtfahrzeuge von Wohnmobilvermietungen sind häufig auf den Webseiten der Unternehmen verfügbar. Auf unserer Verkaufsseite sowie der Plattform Mobile.de findest du jederzeit einen Überblick von Campern, die zum Verkauf bereitstehen. Auch kannst du direkt bei den Wohnmobilvermietungen anfragen, ob aktuell Fahrzeuge zum Verkauf angeboten werden.

Tipp: Der Verkauf von Mietfahrzeugen wird häufig nach dem Ende der Hauptsaison im September oder Oktober abgewickelt. Mitten im Frühling oder Sommer ist die Auswahl von gebrauchten Campern bei den Wohnmobilvermietungen hingegen begrenzt.

Tipps zum Verhandeln und Abschließen des Kaufs

Wenn du dich entschieden hast, ein Wohnmobil gebraucht zu kaufen, gelten viele der gleichen Tipps wie für gebrauchte PKW.

Aus einer selbstbewussten Position verhandeln

Um einen guten Preis zu erzielen, solltest du aus einer Position der Stärke verhandeln. Das bedeutet, dass das ausgesuchte Fahrzeug nicht deine einzige Wahl sein sollte. Wenn du hingegen im Gespräch mit dem Verkäufer das Modell als dein Traum-Wohnmobil und als perfekt für deine Zwecke beschreibst, gibt es für die Gegenseite kaum einen Grund, dir mit dem Preis entgegenzukommen.

Nicht mit einem zu niedrigen Preis einsteigen

Auch wenn du möglichst wenig für den gebrauchten Camper bezahlen möchtest, solltest du dein erstes Angebot nicht zu gering ansetzen. Wenn du den genannten Preis des Verkäufers für realistisch hältst, solltest du dein Angebot maximal 10 bis 20 Prozent darunter ansetzen. Bei noch geringeren Angeboten wird sich der Verkäufer womöglich angegriffen fühlen und gar nicht mir dir verhandeln.

Sicher für das gebrauchte Wohnmobil zahlen

Mit Preisen von mehreren Zehntausend Euro für viele gebrauchte Reisemobile solltest du dich außerdem mit der Zahlung an den Verkäufer auseinandersetzen. Bei einem Kauf von einem Händler oder von einer Wohnmobilvermietung ist dies kaum ein Problem, denn mit einem Vertrag und einer möglichen Zahlung bar oder per Überweisung gibt es wenige Bedenken.

Anders ist die Situation hingegen bei einem Kauf von Privat. Hier wird eine Zahlung vielfach mit Bargeld abgewickelt. Zu empfehlen ist das Treffen tagsüber in der Nähe einer Bank. Nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags kann der Käufer den vereinbarten Betrag abheben und direkt dem Verkäufer übergeben. Dadurch sind beide Parteien auf der sicheren Seite und Falschgeld wird ausgeschlossen.

Die wichtigsten Dokumente und Unterlagen beim Kauf

Was sollte im Kaufvertrag stehen?

Das entscheidende Dokument für die Abwicklung des Kaufs eines gebrauchten Wohnmobils ist der Kaufvertrag. Dort sind die Angaben zu Käufer und Verkäufer sowie dem Fahrzeug festgehalten. Der Verkäufer zählt bekannte Mängel oder Unfallschäden auf, während der Käufer die Ummeldung bis zu einem vereinbarten Datum bestätigt. Beide Parteien profitieren davon, dass die Details zum Kauf- bzw. Verkaufsgeschäft schriftlich festgehalten werden.

Den Kaufvertrag für ein gebrauchtes Wohnmobil kannst du als Mustervorlage beim ADAC herunterladen. Der Automobilclub hat eine Vorlage erstellt, die alle wichtigen Details enthält. Drucke dir den Kaufvertrag zweimal aus, um jeweils eine Ausführung für Käufer und Verkäufer zu erhalten. Für Verkäufer sind in der Mustervorlage außerdem bereits die Mitteilungen an Versicherung und Zulassungsstelle über den Verkauf des Campers enthalten.

blank
Alle Angaben zu Ausstattung und Details eines Fahrzeugs sollten im Kaufvertrag angegeben sein (Foto: Fernando Schmidt)

Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein

Für den Kauf eines gebrauchten Wohnmobils sind außerdem der Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) und der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) unverzichtbar. Im Fahrzeugschein sind die Daten zur Zulassung des Campers für den Straßenverkehr eingetragen. Die Zulassungsbescheinigung Teil I muss beim Kauf vom Verkäufer übergeben werden und wird für die Ummeldung des Fahrzeugs benötigt. Gleiches gilt für den Fahrzeugbrief, der Informationen über die früheren Besitzer enthält. Nur mit Zulassungsbescheinigung Teil I und Zulassungsbescheinigung Teil II ist eine Ummeldung des gebrauchten Wohnmobils auf deinen Namen möglich.

Bericht der letzten Hauptuntersuchung

Außerdem solltest du bei dem Kauf eines gebrauchten Wohnmobils auf den Bericht der letzten Hauptuntersuchung bestehen. Damit stellst du sicher, dass eine gültige Hauptuntersuchung für die Zulassung auf dich vorliegt. Außerdem kannst du dich dort informieren, ob bei der letzten Hauptuntersuchung Mängel am Fahrzeug festgestellt wurden. Wurden die Probleme behoben oder bestehen diese weiterhin? Wird dir der letzte HU-Bericht vorenthalten, ist besonders bei Privatpersonen von einem Kauf abzuraten.

Gut gepflegtes Inspektionsscheckheft

Neben dem Bericht für die Hauptuntersuchung solltest du ebenfalls das Inspektionsscheckheft mit aktuellem Stand für das Wohnmobil erhalten. Dort sollten alle Informationen über Service-Intervalle und durchgeführte Wartungen verzeichnet sein. Damit stellst du sicher, dass alle empfohlenen Service-Leistungen von zertifizierten Werkstätten durchgeführt wurden. Ein gut gepflegtes Scheckheft des Vorbesitzers kann ebenfalls ein wichtiger Faktor für einen späteren Weiterverkauf sein.

Vor dem Kauf eines gebrauchten Wohnmobils sorgfältig informieren

Du siehst an der Länge dieses Artikels, dass du als Käufer eines gebrauchten Wohnmobils einige Dinge beachten musst. Das sollte dich nicht abschrecken, aber vor dem Abschluss des Kaufvertrags ist es empfehlenswert, dass du dich sorgfältig über Rechte und Pflichten informierst. Damit stellst du sicher, dass der Camper den Angaben des Verkäufers entspricht. Nimm das gebrauchte Wohnmobil sorgfältig unter die Lupe, um spätere Überraschungen zu vermeiden. Nutze Mustervorlagen wie den Kaufvertrag des ADAC, um alle wichtigen Punkte für den Erwerb eines gebrauchten Wohnmobils abzudecken.

Hältst du dich an diese Tipps, kannst du mit einem Gebrauchtfahrzeug viel Geld sparen und auch mit kleinem Budget einen tollen Camping-Urlaub erleben. Selbst bei Fahrzeugen mit geringer Kilometerleistung von Wohnmobilvermietungen sind die Kosten gegenüber einem neuen Camper direkt vom Hersteller deutlich günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Unsere Fahrzeuge

✓ 5 Sitze ✓ 6 Schlafplätze ✓ 3 Betten ✓ Manuelle Schaltung ✓ Fahrradträger (4 Fach) ✓ Küchenausstattung ✓ Campingausstattung ✓ VAN OFFICE (autark + WiFi) ✓ Alle Kilometer frei ✓ Riesige Heckgarage ✓ 11kg Gas inkl.
✓ 4 Sitze ✓ 4 Schlafplätze ✓ 2 Betten ✓ Manuelle Schaltung ✓ Fahrradträger ✓ Küchenausstattung ✓ Campingausstattung ✓ Alle Kilometer frei ✓ Fahrzeuglänge 5,99m ✓ 11kg Gas  inkl.
✓ 4 Sitze ✓ 4 Schlafplätze ✓ 2 Betten ✓ Manuelle Schaltung ✓ Fahrradträger (3 Fach) ✓ Küchenausstattung ✓ Campingausstattung ✓ VAN OFFICE (autark + WiFi) ✓ Alle Kilometer frei ✓ Fahrzeuglänge 5,99m ✓ 11kg Gas  inkl.

JETZT CAMPER MIETEN

UNSER VAN OFFICE KONZEPT

Noch nie war Arbeiten von unterwegs so leicht und bequem. Fuchs und Hase macht es möglich, dass du überall, egal wo, flexibel deinem Job nachgehen kannst. Denn alle Wohnmobile sind mit einer Internetflatrate in Deutschland und Europa* ausgestattet, die schnelles und einwandfreies Internet verspricht. So entsteht eine vollkommen neue und freie Alternative zum Home Office. Du entscheidest ganz alleine, wo du arbeiten möchtest. So viel Freiheit und Lebensqualität findest du nirgendwo anders. Erfahre mehr!
BLACK FRIDAY & Cyber monday 
bei FUCHS und Hase!

Zum Black Friday und Cyber Monday geben wir dir satte 20% Rabatt.

Außerdem erlassen wir dir komplett die Reinigungspauschale. Buche bis zum 27.11.2023 einen Camper und profitiere mit folgendem Code:

BLACKFRIDAY2023
Newsletter abonnieren und Rabattcode erhalten!

Trage dich in unseren Newsletter ein und erhalte einen 50,-€ Rabattcode für deine nächste Buchung!

Unser VAN OFFICE Konzept

Gerade in der heutigen Zeit wird das Arbeiten von unterwegs immer interessanter und bedeutsamer. Die Arbeitgeber denken um und bieten den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten und Flexibilität, ihre Arbeit ortsunabhängig auszuüben. Mit der vorhandenen Technologie ist es bestens umsetzbar. Diese neue Home Office Philosophie kannst du jetzt zu deinem Vorteil nutzen, wenn du mit unseren Wohnmobilen auf Reisen gehst. Denn Fuchs und Hase geht noch einen Schritt weiter. Aus dem Home Office wird ein Free Office, so dass du, egal wo du dich gerade befindest, deinen Job machen kannst. Du brauchst keinen festen Arbeitsplatz mehr und kannst dich komplett frei bewegen. Am besten nimmst du deine Arbeitskollegen direkt mit und ihr genießt gemeinsam diese neu gewonnene Freiheit.

 

Verschaffe dir jetzt mit unserem VAN OFFICE Konzept ein absolut neues Gefühl von Lebensqualität. Du entscheidest. Dir steht mit uns nichts mehr im Weg, um die heutzutage so wichtige Work Life Balance ins Gleichgewicht zu bringen. Genieße die vollkommene Freiheit und erkunde die schönsten Plätze Deutschlands und Umgebung. Denke nicht mehr darüber nach, ob noch genügend Urlaubstage übrig sind oder die Kollegen evtl. schon freie Tage angemeldet haben. Nimm deine Arbeit einfach überall mit hin.

 

 

Fuchs und Hase stattet dafür alle Wohnmobile mit mobilen Routern aus, die bis zu 300mb Downloadgeschwindigkeit erreichen. Die 5 in 1 Antenne sorgt für besten Empfang. So hast du überall von unterwegs Zugriff auf Internet, Telefon und GPS. Mit dem MagentaMobil XL Paket von Telekom/D1 ist bestes Netz mit LTE Max garantiert. Das unbegrenzte Highspeed-Datenvolumen deutschlandweit und EU-Roaming inkl. der Schweiz* verleihen dir ein entspanntes Arbeitsgefühl, egal wo du dich gerade befindest. Ein 220V Wechselrichter, Solarzellen und eine doppelte Aufbaubatterie sorgen zusätzlich für mehr Strom und längere autarke Standzeit. Die Highlights von allem sind die Reichweite des Routers und das verstärkende Signal durch die Dachantenne, die es dir erlauben, den Laptop einfach mit nach draußen zu nehmen und die wunderbare Natur zu genießen. Vielleicht ist ja sogar ein See in der Nähe, der dich während einer kleinen Arbeitspause zum Baden einlädt.

Mit unserem VAN OFFICE Konzept sind keine Grenzen mehr gesetzt. 

 

  • *Deutschlandweit unbegrenztes Highspeed Datenvolumen.
  • *EU-Roaming inkl. CH & UK bis zu 41GB/Monat.
  • *StreamOn Gaming 
    EU weit mobil Spielen , ohne an das Datenvolumen zu Denken.
  • *Stream On Music & Video
    EU Weit Musik und Videos streamen, ohne an das Datenvolumen zu denken.
  • *Stream On Social&Chat
    EU Weit mobil chatten, liken, und teilen ohne an das Datenvolumen zu denken.